Brinkhege | Großbäckerei | Bissendorf

 
 
Der Neubau der traditionsreichen Handwerksbäckerei Brinkhege auf dem 12.400 m² großen Areal gliedert sich in eine Produktionshalle, ein Verwaltungsgebäude und ein Bäckereifachgeschäft. Die maximale Ausdehnung des Gebäudekörpers beläuft sich auf ca. 5.700 m² Grundfläche. Beim Bau des neuen Produktionsbetriebes mit anliegender Verwaltung setzt die Traditionsbäckerei auf die Kögel + Nunne Bau GmbH. Das Tragwerk der jeweiligen Gebäudeteile besteht aus Stahlbetonfertigteilen. 90 Stützen mit angeformtem Fuß, 100 Binder und Balken, 130 Stahlbeton-Sandwich-Platten und Brandwände sowie rund 500 m² Zwischendecken aus vorgespannten TT-Platten bilden die Basis für die Großbäckerei.
 
Rund 250 LED-Leuchten sorgen für die ausreichende Beleuchtung der 4.500 m² großen Produktionsstätte. 5 Lüftungsanlagen sorgen für den ausreichenden Luftwechsel in den unterschiedlichen Arbeits- und Sozialbereichen des insgesamt 10 m hohen Gebäudekörpers. Hinzu kommen spezielle Plasmaanlagen, die die Abluft dahin gehend filtern und reinigen, dass für die Anwohner keine Geruchsbelästigung durch das Backen entsteht. Wärme wird, neben einem Gas-Brennwert-Kessel als sekundärer Wärmeerzeuger, aus der Kälteanlage und der Thermo-Öl-Anlage zurück gewonnen. Die aus der Wärmerückgewinnung zurück gewonnene Energie wird in den vier Pufferspeichern mit einem Gesamtfassungsvermögen von 24.000 Litern gespeichert. Als zusätzliche technische Anlagen sind umfangreiche Schwachstrominstallationen sowie eine Rohrpostanlage im Gebäude integriert.
 
 

Zurück zur Übersicht