Heute in der Lippischen Landeszeitung

Kögel + Nunne Bau weiht neuen Firmensitz ein
Zum Online Artikel



Horn-Bad Meinberg/Belle. Mit der Kögel + Nunne Bau GmbH ist das zweite Unternehmen im Industriepark Lippe eingezogen. Mitarbeiter, Kunden und Geschäftspartner feiern am Freitag die Einweihung mit einem zünftigen Oktoberfest.


Vor drei Jahren hatten Frank Kögel und Dietmar Nunne die Firma in Detmold gegründet. Inzwischen hat das Bauunternehmen stark expandiert. Mittlerweile beschäftigt Kögel + Nunne Bau 21 Mitarbeiter, die, ebenso wie die Geschäftsführer auf eine langjährige Erfahrung in der Branche zurückblicken.


„Die Lage war entscheidend“, begründet Nunne die im vergangenen Jahr getroffene Entscheidung, im Industriepark Lippe ein 3600 Quadratmeter großes Areal als neuen Firmensitz zu erwerben. Dabei habe die gute Verkehrsanbindung über die Ostwestfalenstraße ebenso eine Rolle gespielt wie die größere Nähe zum Wohnort der Mitarbeiter. Zwar berücksichtigen die neuen 600 Quadratmeter Bürofläche auf zwei Etagen und die große Lagerhalle schon eine weitere Expansion des Unternehmens, doch hat sich die Firma zusätzlich eine Option auf weitere 2000 Quadratmeter Grundstücksfläche für die nächsten drei Jahre erworben..


Die Kunden kommen nicht nur aus der Region, sondern aus dem ganzen Bundesgebiet. Ja, sogar darüber hinaus. „Unser größtes Projekt bisher war ein Hochregallager für die Firma Kunsttrans in Österreich“, weist Nunne auf internationale Aufträge hin. Unter zahlreichen aktuellen Projekten ist die Erweiterung der Produktionshalle bei Staatlich Bad Meinberger Mineralbrunnen zumindest räumlich in der Nähe liegendste. In Bad Salzuflen hat der Kreis Lippe Kögel + Nunne mit der Erstellung des Rohbaus der neuen Rettungswache beauftragt.